Be smart- Don't start

 

 

 

 

Die Klasse 8b der GSS hat im November dieses Jahres mit ihren Klassenlehrerinnen Frau S. Jassoy und S. Edebali-Martin beschlossen, an dem Wettbewerb „Be Smart – Don´t Start“ von der AOK teilzunehmen.

 

Ein Ziel dieses Wettbewerbes ist es, das Thema „Nichtrauchen“ attraktiver zu gestalten. Außerdem wird erhofft, Schüler vom Experimentieren mit Zigaretten abzuhalten, sodass Gelegenheitsraucher und Nichtraucher nicht zu Rauchern werden.

 

Die Idee für den Wettbewerb entstand 1989 in Finnland und fand 1997 erstmals in Deutschland statt.

 

Europaweit nehmen 18 Länder an diesem Projekt teil.

 

 

 

Und so funktionierts:

 

Die jeweilige Schulklasse kann in öffentlicher oder geheimer Wahl für oder gegen das Projekt stimmen, eine Teilnahme kann nur bei einer Zustimmung von über 90 % der Schülerschaft stattfinden. Wird eine Teilnahme befürwortet, muss jeder Schüler einem Vertrag zustimmen, in dem er sich dazu verpflichtet, im jeweiligen Wettbewerbszeitraum nicht zu rauchen. Einmal wöchentlich geben die Schüler dann an, ob sie rauchen oder nicht. Nur wenn weniger als 10 % der Schüler rauchen wird am Ende des Monats eine Bestätigung an die Wettbewerbsleitung geschickt. Alle Klassen, die bis zum Ende des Wettbewerbs bestätigen, und deren Anteil von rauchenden Schülern kleiner als 10 % ist, haben die Chance, als Gewinner  eines Preises gelost zu werden. Zusätzlich erhalten alle Klassen bei der Anmeldung Informationsmaterial. Dabei können die Klassen eine Klassenfahrt gewinnen.